Montag, 17. Oktober 2011

I write again.

So. Ich schreibe also. Wieder einmal.
Grund für die lange Pause? Keine Ahnung. Irgendwie erschien mir das hier plötzlich so sinnlos wie Tagebuchschreiben. Erstens halte ich mich weder für so interessant, dass ich hier guten Gewissens ellenlange Posts veröffentlichen könnte, zweitens bin ich doch irgendwo total altmodisch veranlagt oder besser gesagt, einfach nicht ganz 'angekommen' in der modernen virtuellen Welt. So sind für mich beispielsweise alle Leute, die online kommunizieren, nur sehr schwer als echte Menschen vorstellbar. Natürlich, ich bin nicht blöd, ich WEISS, sie sind echt, dass ihr alle echt seid! ;-)
Aber: ich schaffe es nicht, meinem Herzen das beizubringen. Mein Herz will echte, fleischige Gesichter. Es will das Leben wie eine Faust im Gesicht, es will Power und Wut, will Drama und Action. Und im Internet ist alles so abgeflacht. Alle spielt sich auf diesen dreissig mal zwanzig Zentimetern ab, und das ist für mich...schwierig. So.

Aber ich werde wieder schreiben, weil es tatsächlich Leute gibt, die mögen, was ich schreibe. Oder es einfach gern lesen, was ich schreibe. Ich lese auch gern, was andere schreiben. Überhaupt bin ich sehr gern Beobachter anderer Leben. Serien wie BigBrother, Jersey Shore oder sonstigen Live-Dokus liebe ich. Nein, nicht weil sie so 'echt' und 'unverfälscht' sind im Vergleich zu anderen, von den Medien attraktiv gemachten Sendungen. Sondern weil ich einfach gerne Menschen beim Menschsein zuschaue. Ich mag es, ihre Gesichtszüge anzuschauen, ihre Wesenszüge zu analysieren, ihr Gruppenverhalten zu interpretieren.
Nein, das tu ich nicht deshalb gern, weil ich selbst nicht so gut bin im Menschsein. Sondern...doch, vielleicht ist es deswegen.

Genug davon. Jetzt wieder zum Wesentlichen (oder auch nicht).
Ich ziehe heute um. Ein Grund zum Jubeln. Endlich weg von daheim. Nicht, dass ich Geld hätte, um Miete zu bezahlen, aber hey - die haben mich genommen! Eine coole, künstlerisch total ausgelastete WG mit wunderschönen antiken Polstermöbeln und BadezimmerFENSTER, die haben sich für mich entschieden. Ist doch lässig.
Das wird schon. Ich überlege mir nämlich, zu einem Escortservice zu gehen. Also, da zu arbeiten. Ich meine, da verdient man so um die 700 Euro pro Abend, und das ist ne Menge. Und ausserdem kann mir keiner erzählen, dass man bei einem dummen CallCenter, wo man telefonisch terrorisiert wird und ca. einen Sechzehntel davon verdient, nicht auch 'vergewaltigt' wird. Ich meine, Mindfuck. Sex ist doch nicht so abwegig. Ich will hier keinen schocken, ich weiss, dass Prostitution so ungefähr als das Bemitleidenswerteste überhaupt gehandelt wird. Aber ich sehe das anders: man lässt sich an den meisten Arbeitsorten unterdrücken.
(Ich glaube trotzdem nicht, dass ich's machen werde. Ich müsste mich vorher jedes Mal ziemlich zudröhnen, um es auszuhalten. Was aber widerum ein gar nicht so reizloser Gedanke ist).

Warum ich noch dringend Geld bräuchte: ich fahre heut in eine Klinik, um eine Schönheits-OP zu besprechen. Ich will mich unters Messer legen. I know, viele Leute finden so was erschreckend. Vor allem, wenn man 19 ist, und es nicht die erste Schönheits-OP wäre. Sie sind völlig davon überzeugt, dass chirurgische Eingriffe schlecht sind. Ich verstehe nicht, wieso. Wieso so tun, als sei heutzutage das Aussehen unwichtig? Und wieso die Mittel zur äusseren Optimierung verweigern, wenn es sie doch gibt? Ich finde diese ganze Moralkacke, die uns sagt, dass wir uns so, wie wir sind, akzeptieren müssen, scheisse. Das müssen wir nicht. Wir können uns verändern, optisch und innerlich, und wer das abstreitet, ist meiner Meinung nach faul. Ja. Und sicher, emotionale Stärke und ein guter Geist sind unerlässlich und wundervoll, aber solange sie von der Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen beeinträchtigt werden, bringen sie auch nicht viel.
Ausserdem bin ich nicht auf der Suche nach dem Schönheitsideal, das die bösen Medien heraufbeschworen haben, sondern nach jenem, das die Menschen von Natur aus als erstrebens - bzw. liebenswert erachten: korrekte Proportionalität, Symmetrie, Formvollendung. Oder so. Und nein, Brust-OP's meine ich damit nicht. Da bin selbst ich sehr kritisch eingestellt, denn Brüste sollten einfach nicht schön oder unschön, sondern funktional sein.

Die Sonne lacht.
Ich warte, immer wieder. Warten ist so doof.
Ich sitze hier rum, schwitze und mir ist sau-schwindelig. Warum ist mir so schwindelig? Gestern war ich verkatert, gestern hätte mir schwindelig sein dürfen. Aber einfach so - nervtötend.
In letzter Zeit trinke ich auch zuviel. Ich muss einen Job finden.



Ohne euch könnte ich nicht mehr, Jungs.

Kommentare:

  1. yes, isn´t he the cutest?!

    und jetzt zu dir madame: bitte weiterschreiben. das hat mir grad meinen montag morgen versüsst. ich will alles über dich wissen. hau rein, vergewaltige das blogschreiben und kuck jersey shore bis dir kotzübel ist.

    ich liebs. FOLLOWING!

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Deine Schreibe klingt aber auch interessant :>

    AntwortenLöschen
  3. you are so adhd and no matter how crazy you get never take the meds and KEEP WRITING!

    AntwortenLöschen
  4. what are you getting done btw? i wanted my nose done..but still haven't

    xxx

    AntwortenLöschen